Reisen ist toll. Weit entfernte Länder, fremde Kulturen, großartige Natur, unbekanntes Essen, neue Freunde. All das begeistert mich. Doch es gibt auch eine Schattenseite. Immer wieder erschrecke ich, wie viel Müll ich im Reisealltag verursache und wie schwierig es ist, diesen sinnvoll zu entsorgen. Ganz oben auf der Müllliste steht: Plastik. Was kann jeder von

Masuren, gelegen im Nordosten von Polen, besticht durch seine nahezu unberührte Natur. Nirgendwo sonst können Touristen schneller entspannen als hier. Die über 3.000 Seen der „Masurischen Seenplatte” mit ihren Flüssen und Kanälen, riesigen Wäldern und der Flora und Fauna bieten ein einzigartiges Erlebnis in der Region Ermland-Masuren. Die Gesamtregion umfasst 25.000 Quadratkilometer und ist Heimat

Nepals Hauptstadt zeigt sich nicht unbedingt von ihrer besten Seite, als wir sie nach einer langen Busfahrt von Indien aus erreichen. Eine Blechlawine schiebt sich im unendlichen Stau durch die Straßen, überall wird gehupt und die Luft ist zum schneiden. Alte Lastwagen stoßen dunkle Abgase aus und durch die vielen Baustellen hängt Staub in der

Fernab vom Massentourismus, wo man sich am Strand und in den Betonburgen mit anderen Touristen gemütlich machte, zeigt sich hier Andalusien von einer völlig anderen Seite: Korkeichenwälder wechseln sich mit Olivenhainen ab, zwischendurch gibt es karge Hochebenen, Weidelandschaften oder Avocado- und Mango-Plantagen. Als charakteristisch für das Bergland und als einzig in ihrer Art gelten die

Das Meer, mystisch, magisch und unvergleichlich. Der vielfältige Artenreichtum und das spektakuläre Leben unter Wasser fasziniert Meschen schon seit Anbeginn. Rund um die traumhaften Kanarischen Inseln weißt die Meeresfauna eine unglaubliche Artenvielfalt auf. Mit mehr als 550 verschiedenen Fischarten gibt es bei einem Tauchgang so einiges zu entdecken. Aber man muss nicht unbedingt unter Wasser,

Auf einer Fläche, die gerade einmal doppelt so groß ist wie Deutschland, vereint Chile fast alle Klimazonen in einem Land. Im Norden die trockenste Wüste der Erde, in Zentralchile die fruchtbare Region bis hin zu der rauen Landschaft mit weiten Grassteppen und gigantischen Gletschern im Süden. Chile ist ein Land für Abenteurer und Naturliebhaber. Die

Helmut Gapp ist nicht nur unser Reiseleiter sondern auch Wellnesstrainer, QiGong-Lehrer, Mountainbike- und Langlauftrainer. Als Sohn eines Försters liegt ihm die Liebe zur Natur im Blut. Geboren und aufgewachsen im Salzkammergut, will er nun seinen Gäste die Schönheit der Natur zeigen, dass sie sich sooo richtig wohl fühlen und sich mit der Energie des Waldes

Um Snorri und Klara, unsere isländischen Reiseleiter, im hohen Norden zu besuchen muss man fast vier Flugstunden in Kauf nehmen. Aber ich denke dies ist noch eine recht annehmbare Strapaze, im Hinblick auf die Naturwunder, die einen auf Island erwarten. Mitten im Sommer sind wir aus dem heißen Deutschland nach Island aufgebrochen. Nachdem wir Britannien

Über die Weiten des Indischen Ozeanes sind wir gereist, um unseren Lova ein paar interessante Fragen zu stellen. Nein, quatsch, es gibt ja auch schnellere Möglichkeiten via E-Mail – aber wir freuen uns sehr euch heute Lova und sein Madagaskar vorzustellen! Aufgewachsen auf Madagaskar, wollte er schon immer in der Tourismusbranche arbeiten. Mit seiner Leidenschaft

Sie sind tollpatschig, haarig, verspielt, schwarz-weiß oder rot und einfach zuckersüß: Die Pandas in Chengdu. Einen ganzen Tag verbringen Leo und ich in der Chengdu Research Base of Giant Panda Breeding, der Forschungsstation zur Aufzucht des Großen Pandas, und würden am liebsten gleich morgen wiederkommen. In der Stadt Bereits am Ankunftstag wird uns klar: In