Sonne, Meer & gutes Essen in Bella Italia

„La Dolce Vita“ prägt das Land am Mittelmeer und lässt uns träumen von weiten Berglandschaften, endlosen Küsten und Sandstränden, einer faszinierenden Geschichte und Kultur sowie von dem sagenhaften italienischen Essen!

Italien überzeugt mit langen Küstenabschnitten, imposanten Alpenregionen, wunderschönen Städten und traumhaften Inseln. Freu dich auf eineunvergessliche Italien Reise mit entspannten Auszeiten am Strand, abenteuerlichen Skifahrten in den Bergen, ausgiebigem Sightseeing durch geschichtsträchtige Städte und unvergesslichen Wanderungen rund um beeindruckende Vulkane.

Unsere Reiseleitung in Italien

Reiseleiterin Sylvia Hillie Di Salvo

Sylvia Hillie Di Salvo

Italien

Reiserouten

Rundreise Rom
Reise anzeigen

Unsere Reisen in Italien

Angebot!

Rom, Latium und der Vatikan

Hier lernst du die Highlights Roms kennen und tauchst in das einstige Imperium und die frühe Demokratie ein. Lerne die Geheimtipps Sylvias kennen und begib dich ins Umland nach Tivoli.
5.00 / 2 Bewertungen
pro Person
Einfach
6 Tage
Entdecker

Individuelle Reiseanfrage

Du reist gern allein, zu zweit oder mit Freunden und der Familie? Gern stellen wir für dich und deine Mitreisenden gemeinsam mit unserer lokalen Reiseleitung eine maßgeschneiderte Myanmar Reise zusammen. – Individuell zugeschnitten auf eure Bedürfnisse, Gruppengröße und Reisetermin.

Unsere lokale Reiseleitung nimmt dich mit auf authentische Reisen in Italien

Auf persönlich zusammengestellten Italien Reisen – egal ob in kleinen Gruppen oder ganz individuell – nehmen dich unsere lokalen Reiseleiter/innen mit auf eine unvergessliche Reise in ihrer Heimat. Genieße den besten Espresso auf einer lebhaften Piazza, entdecke verwunschene Orte wie die Katakomben von Rom und tauche ein in das entspannte Alltagsleben der Einheimischen.

Flagge ItalienLänderinformation Italien

Einreise

Die folgenden Daten betreffen Reisende mit einem gültigen deutschen Ausweisdokument und dem Reiseziel Italien.

Visabestimmungen

Es wird kein Visum bei einem Aufenthalt in Italien benötigt.

Bei Fragen rund um spezifische Einreise- und Visabestimmungen mit Wohnsitz im Land Deutschland wende dich bitte an die zuständige Botschaft in Berlin oder an die Konsulate in Frankfurt, Hannover, Köln, München, Stuttgart, Dortmund, Freiburg, Wolfsburg, Bremen, Dresden, Hamburg, Kiel, Leipzig, Nürnberg oder Saarbrücken.

Bitte beachte, dass sich die Visabedingungen kurzfristig ändern oder individuell behandelt werden können. Nur die zuständige Botschaft oder eines der zuständigen Generalkonsulate können rechtsverbindliche Informationen und Hinweise und/oder über diese Informationen hinausgehende Informationen und Hinweise liefern. Informiere dich rechtzeitig.

Transitvisabestimmungen

Visumpflichtige Personen benötigen ein Transitvisum. Es gelten folgende Ausnahmen: Reisende, die aus einem Nicht-Schengen Staat einreisen und ein gültiges Weiterreiseticket in ein anderes Nicht-Schengen Land besitzen, können sich für 48 Stunden ohne Transitvisum im Transitbereich des Flughafens aufhalten. Folgende Staatsbürger, die aus Bulgarien, Kanada, Kroatien, Zypern, Irland, Japan, Rumänien, USA oder Vereinigtes Königreich zurückkehren und dort ein Visum hatten und innerhalb von 24 Stunden weiterreisen, oder eine Aufenthaltsgenehmigung für Andorra, Bulgarien, Kanada, Kroatien, Zypern, Irland, Japan, Rumänien, San Marino, USA oder Vereinigtes Königreich besitzen und innerhalb von 48 Stunden weiterreisen, können sich ohne Transitvisum im Transitbereich des Flughafens aufhalten: Afghanistan, Bangladesch, Kongo DR, Eritrea, Äthiopien, Ghana, Iran, Irak, Nigeria, Pakistan, Somalia, Sri Lanka, Syrien.
Hinweis: Dies gilt nur für die Flughäfen Mailand (MXP), Rom (FCO) und Venedig (VCE).

Einreisebestimmungen

Nach Italien ist es möglich mit dem Reisepass, dem vorläufigen Reisepass, dem Personalausweis, dem vorläufigen Personalausweis und dem Kinderreisepass einzureisen.

Gültigkeit der Reisedokumente:
Die Reisedokumente sollten über den Reiseaufenthalt hinaus gültig sein.

Hinweis:
Bitte erkundige dich vor Reiseantritt bei deiner Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab.

Hinweise für Minderjährige:
Alleinreisende Minderjährige unter 15 Jahren sollten eine amtlich beglaubigte Einverständniserklärung der Sorgepflichtberechtigten mitführen.

Coronavirus: Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 wurde in Italien eine Notfallverordnung verabschiedet und das komplette Land unter Sperrzone gestellt. Von nicht erforderlichen Aufenthalten in Italien wird derzeit abgeraten.

Bitte beachte, dass sich die Einreisebestimmungen kurzfristig ändern oder individuell behandelt werden können. Nur die zuständige Botschaft oder eines der zuständigen Generalkonsulate können rechtsverbindliche Informationen und Hinweise und/oder über diese Informationen hinausgehende Informationen und Hinweise liefern. Informiere dich rechtzeitig.

Bürger und Bürgerinnen des Schengen-Raums können innerhalb der Mitgliedsstaaten grenzfrei reisen. Es wird empfohlen, Reisedokumente (Reisepass/Personalausweis) mit sich zu führen. In Einzelfällen und Ausnahmesituationen kann es zu Kontrollen kommen und es ist möglich, dass du dich ausweisen musst.

Impfbestimmungen

Für das Land Italien sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Impfempfehlungen:
Folgende Impfungen werden bei der Einreise in das Land Italien empfohlen:
– Impfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts
– Hepatitis A
– Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
– FSME, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition in Endemiegebieten zwischen April und Oktober

Masern:
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Besonderheiten für Schwangere und Kinder:

Für Schwangere:
Bitte beachte, dass im Reiseziel aktuell folgende spezielle gesundheitliche Gefahren bestehen:
– Chikungunya-Fieber

Datenstand vom 06.01.2020 11:35 Version 14 für earthwalker GmbH , Hüblerstraße 2, 01309 Dresden

Landesdaten

Einwohner und Sprache

Die Italienische Republik, Repubblica Italiana, liegt in Südeuropa auf der Apennin-Halbinsel. Nachbarländer von Italien sind Frankreich, Schweiz, Österreich, Slowenien, San Marin und die Vatikanstadt.

Auf einer Fläche von 301.340 km² leben 60,8 Millionen Menschen. Die Größe entspricht ungefähr 84% der Größe von Deutschland. In Italien wird zu 95% italienisch gesprochen, aber auch sardinisch mit 2,7 % und Friuli mit 1,2%, welches aber keine offizielle Landessprache ist.

Klima und Wetter

In Italien herrscht vorwiegend mediterranes Klima, jedoch durch die Ausdehnung von Norden nach Süden unterscheiden sich die Klimazonen voneinander. Im Norden der italienischen Alpen herrscht hochalpines Klima mit langen und kalten Wintern. In Mittelitalien ist das Klima mediterran mit warmen Sommern und milden Wintern. Im Süden Italiens und den italienischen Inseln Sizilien und Sardinien herrscht nahezu das ganz Jahr warmes Wetter.

Zeitverschiebung

In Italien gibt es wie in Deutschland die Zone UTC+1, weshalb es zu Italien also keine Zeitverschiebung gibt. Weiterhin hat Italien auch das Zeitumstellen von Sommer- auf Winterzeit und umgekehrt.

Geld und Währung

In Italien ist die Währungseinheit der Euro. Banken, Hotels (abhängig von der Größe), Restaurants und Geschäfte akzeptieren auch Kreditkarten und die EC-/Maestro Karte, allerdings kommt es häufig vor, dass Bargeldzahlungen bevorzugt werden. Am besten ist es, wenn immer ausreichen Bargeld für den Tag mitgeführt wird. Auch die fakultativen Ausflüge während der Reise sind immer vor Ort in bar an den Reiseleiter zu entrichten, da dieser nicht mit einem Kartenlesegerät ausgestattet ist.

Trinkgelder

In Italien sind 10-15% der Rechnungssumme als Trinkgeld bei Tischbedienung üblich. Manchmal wird dieser Betrag bereits auf der Rechnung mit aufgeführt, auch kann Coperto (Gedeck) mit einer Gebühr auf der Rechnung stehen und muss bezahlt werden.
Für Hotelangestellte, Zimmermädchen, Reiseleiter und örtliche Busfahrer sollte auch ein Trinkgeld berücksichtigt werden. Für Hotelangestellte und Zimmermädchen kann mit 1-2 Euro pro Tag gerechnet werden, Reiseleiter erhalten 2-3 Euro, je nach erbrachter Leistung, Trinkgeld.

Elektrizität

Die Netzspannung in Italien ist 120V /220V und 50Hz. Die Stecker und Steckdose in Italien unterscheiden sich zu denen in Deutschland. In Italien gibt es zwei verschieden Steckdosen- beziehungsweise Steckernormen für Geräte mit geringer und hoher Stromabnahme. Zu den Geräten mit geringerer Leistung zählen Computer oder Handy-Ladegeräte. Geräte mit hoher Stromabnahme sind Wasserkocher, Haartrockner oder Staubsauger.

In Italien können die Euronormflachstecker ohne Probleme genutzt werden, für die großen, runden Schukostecker wird ein Adapter benötigt. Dieser kann in vielen Ausführungen in den meisten Elektro- oder Haushaltsläden gefunden werden.

Kommunikation / WLAN und mobiles Internet

Die Vorwahl von Deutschland nach Italien ist die 00 39 und, je nachdem, die 0 der Ortsnetzziffer. Auch bei Gesprächen innerhalb Italiens muss die Vorwahl mitgewählt werden.

Dank der Regelung der EU kann das Mobiltelefon in anderen EU-Ländern ohne zusätzliche Roamingentgelte genutzt werden. So kann das Handy wie in Deutschland mit Mobilen Daten und Anrufen genutzt werden, ohne zusätzliche Kosten.
Die meisten Hotels haben WLAN, welches von den Gästen kostenlos genutzt werden kann.

Notrufnummern
  • 112 : Polizei/Carabinieri
  • 113 : 24-Stunden Hotline der italienischen Polizei für Meldungen von Diebstahl, Raub, Überfall oder Schlägerei
  • 115 : Feuerwehr
  • 118 : Rettungsdienst

Empfehlungen

In größeren Touristenzentren kommt es immer wieder zu Taschendiebstählen, daher sollten Wertsachen nicht offen gezeigt und nur die benötigte Geldmenge mitgeführt werden.