Pueblos Blancos – Weiße Dörfer in Andalusiens Hinterland
Weißse Bergdörfer in Andalusien

Fernab vom Massentourismus, wo man sich am Strand und in den Betonburgen mit anderen Touristen gemütlich machte, zeigt sich hier Andalusien von einer völlig anderen Seite: Korkeichenwälder wechseln sich mit Olivenhainen ab, zwischendurch gibt es karge Hochebenen, Weidelandschaften oder Avocado- und Mango-Plantagen. Als charakteristisch für das Bergland und als einzig in ihrer Art gelten die „Pueblos Blancos“!

Die meisten der weißen Dörfer in Málaga und Umgebung haben ihren Ursprung von phönizischen und römischen Siedlungen, die dann ab dem 8. bis ins 15. Jahrhundert von den Mauren errichtet und ausgebaut wurden. Die weiß gekalkten Häuser und die schmalen, verwinkelten Gassen, wie sie in ähnlicher Form auch in Nordafrika zu finden sind, bilden diese magischen und harmonisch wirkende Orte.

Andalusien: Frigiliana und El Acebuchal - weiße Dörfer
Eine Gasse in den weißen Dörfern Andalusiens

Andalusisches Bergdorf

Eines dieser Dörfer ist Frigiliana. Frigiliana liegt ca. 300 Meter über dem Meeresspiegel und hat subtropisches Mikroklima, am Hang des Gebirges Sierra Almijara gelegen bietet der Ort einen spektakulären Panoramablick auf die Costa del Sol. Die Struktur und das Erscheinungsbild des alten Ortskerns sind aus der Maurenzeit noch gut erhalten.

Die Gassen sind eng, verwunden und vielfach mit Treppen versehenen. Aus früheren Zeiten sind sie noch heute mit teilweise überdachten Gängen miteinander verbunden und sogar manchmal mit Türen versehen. Dies hatte man gebaut, um sich so bei Angriffen des Orts besser verteidigen zu können. Bei einem Rundgang durch den Ortskern kann man interessante Mosaike aus glasierter Keramik entdecken, die von den Ereignissen zwischen Mauren und Christen am Frigiliana-Felsen berichten. Ebenfalls bemerkenswert ist der aus dem 16. Jahrhundert stammende Palast der Grafen von Frigiliana, der später in eine Fabrik zur Herstellung von Rohrzucker umgewandelt wurde.

Frigiliana: 100% andalusische Tradition

Die gepflasterten Straßen voller weißer Häuser, die typische Gastronomie und die maurische Vergangenheit machen Frigiliana zu einem der schönsten Dörfer Spaniens. Es ist ein idealer Ort für Urlauber, die in ihrem Urlaub gerne Geschichte, Natur und Gastronomie verbinden. Eine der größten Attraktionen von Frigiliana ist zweifelsohne ein Spaziergang durch die schönen Straßen.

Modeja-Stil
Fliesen-Muster im Modeja-Stil
Buche jetzt deine Reise nach Andalusien!

Über den Autor

Eric Richter
Eric Richter
Die Welt hat vieles zu bieten. Wenn wir nicht gerade auf einer Reise sind, suchen wir oft nach neuen Impressionen und Reise-Geschichten aus der Welt. Damit wir uns gedanklich an traumhafte Orte sowie zu Begegnungen mit Mensch und Tier begeben können, gibt es zahlreiche Geschichten zur Inspiration.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar