Reiseleiter im Interview | Helmut Gapp

Helmut Gapp ist nicht nur unser Reiseleiter sondern auch Wellnesstrainer, QiGong-Lehrer, Mountainbike- und Langlauftrainer. Als Sohn eines Försters liegt ihm die Liebe zur Natur im Blut. Geboren und aufgewachsen im Salzkammergut, will er nun seinen Gäste die Schönheit der Natur zeigen, dass sie sich sooo richtig wohl fühlen und sich mit der Energie des Waldes aufladen können. Und wo Helmut sich im Urlaub erholt, erfahrt ihr in unserem Interview!

earthwalker: Was fasziniert dich am Beruf des Reiseleiters?

Helmut: Mir macht es Spaß, Menschen Neues zu vermitteln und zu zeigen, ihnen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, damit sie sich wohlfühlen und dadurch auch ihre Lebensqualität steigern können.

e: Was bedeutet für dich “Bewusstes Reisen“?

H: Die Natur, Menschen und Traditionen eines Landes zu schätzen und zu respektieren, beim Wandern und Radfahren/Mountainbiken die Schönheit und Vielfältigkeit der Natur bewusst wahrnehmen.

Gosausee Dachstein in Österreich
Gosausee mit Blick auf Teile des Gosaukamms in Österreich

e: Was darf bei einer Reise nach Gosau nie fehlen?

H: Der Blick vom vorderen Gosausee auf den Dachstein

e: Was gehört auf ein richtiges Jausenbrettl?

H: Zu einem richtigen Jausenbrettl auf der Alm gehören natürlich die selbstgemachten Spezialitäten der heimischen Bauern, wie Speck, Wurst, Käse, Butter, ein gutes Holzofenbrott, Polfesen auf der Badstubnhütte und als Abschluss ein gutes Schnapserl.

e: Was ist deiner Meinung nach das außergewöhnlichste Gericht in Oberösterreich?

H: Neben den sehr traditionellen Gerichten wie Kasspatzen (Käsespätzle), Kaiserschmarrn oder den diversen Fisch- und Wildgerichten des Salzkammergutes stechen die HOLZKNECHTNOCKEN und das BEERENMUAS hervor. Beide Gerichte sind in den Gasthäusern nur mehr selten zu erhalten, aber bei verschiedenen Festen und Anlässen werden vor allem die Holzknechtnocken häufig zubereitet. Dabei handelt es sich um sehr „schwere“ Gerichte, die nur aus Wasser, Mehl, Salz und Butterschmalz, meist auf offenen Feuer, zubereitet werden. Schwer und kalorienhältig deswegen, weil früher die Holzknechte im Wald natürlich eine stärkende Mahlzeit brauchten.

e: Touristischen Highlights bei der Reise durch das Salzkammergut sind…?

H: Die wunderschönen Berge und zahlreichen Seen, Teile der Region bilden mit Hallstatt und dem Dachstein auch das UNESCO Weltnatur und Weltkulturerbe. Bad Ischl als Kaiserstadt und Kulturhauptstadt 2024 zieht viele Besucher an.

Hallstatt

e: Denkst du an Österreich, denkst du als Erstes an…?

H: Gemütlichkeit und gute Lebensqualität!

e: Wandern oder Fahrradfahren?

H: Eine schwierige Frage … aber das Mountainbike in den Bergen ist doch leicht voran.

e: Was war deine letzte Entdeckung in Österreich?

H: Ich bin gerne in Österreich unterwegs, um Neues vom Burgenland bis nach Vorarlberg zu entdecken.

Winter am Dachstein

e: Winter oder lieber Sommer in den Bergen?

H: Ich liebe die warme Jahreszeit!

E: Hast du auch mal genug von den Bergen?

H: Ich mag auch das Meer, die Wellen, die Meeresluft sehr gerne, aber in den Bergen gibt es vielfältige Möglichkeiten, die Schönheiten der Natur zu entdecken und genießen.

e: Hast du einen persönlichen Tipp für die Reisenden?

H: Sich Zeit Lassen, Inne halten, die Eindrücke der Natur mit allen Sinnen aufnehmen und genießen.

 

Vielen Dank an Helmut für das tolle Interview!

Fragen? Wünsche? Anregungen? Gerne immer her damit!

Über den Autor

Tamma Heidrowski
Tamma Heidrowski
Fremde Kulturen, ferne Länder und fantastische Landschaften haben eine magische Anziehungskraft auf mich. Gerade sesshaft in Dresden geworden, schon zieht es mich wieder in die weite Welt. Es gibt noch zu viele Orte, die ich noch nicht entdeckt habe!

Kommentare

Schreibe einen Kommentar