Köstlicher Wein und der frische Duft von Lavendel

Frankreich, ein Land mit mittelalterlichen Städten, Bergdörfern und herrlicher Mittelmeerküste. Die Hauptstadt Paris gilt als Zentrum für Kultur und Mode, im ganzen Land kann man prachtvolle Schlösser und Gärten bewundern, für ihre Weine und die raffinierte Küche sind die Franzosen weltberühmt.

Eine Reise nach Frankreich wird sicher immer zum Genuss! Freu dich auf einen romantischen Städtetrip in die pulsierende Hauptstadt Paris, genussvolle Weinverkostungen in den schönsten Weinregionen Frankreichs und Sonne satt an den traumhaften Stränden der Côte d’Azur.

Unsere Reiseleitung

Tour Guide aus Frankreich - Sophie Hof

Sophie Hof

Frankreich

Unsere Reisen in Frankreich

Die Weinroute im Elsass

Malerisches Oberrheintal: zwischen Vogesen und Schwarzwald

Das Elsass – historische Region im Nordosten Frankreichs, reise an den Vogesen und der Weinstraße entlang, die jahrhundertelang abwechselnd unter deutscher und französischer Kontrolle lag und damit eine gemischte Kultur
Leicht
8 Tage
Abenteuer

Individuelle Reiseanfrage

Du reist gern allein, zu zweit oder mit Freunden und der Familie? Gern stellen wir für dich und deine Mitreisenden gemeinsam mit unserer lokalen Reiseleitung eine maßgeschneiderte Myanmar Reise zusammen. – Individuell zugeschnitten auf eure Bedürfnisse, Gruppengröße und Reisetermin.

Lokale Reiseleitung für authentische Reisen in Frankreich

Unsere lokale, deutschsprachige Reiseleitung nimmt dich mit auf eine persönlich zusammengestellte Frankreich Reise und versorgt dich unterwegs mit absoluten Insider-Tipps. Sie kennen die schönsten Highlights in ihrer Heimat Frankreich und freuen sich diese mit dir zu teilen. Gemeinsam in kleinen Gruppen oder individuell auf deine Bedürfnisse zuschnitten, erlebst du Frankreich auf Reisen romantisch, genussvoll und aktiv.

Du träumst von türkisblauem Wasser, tropischen Früchten und weißen Sandstränden? Frankreichs Mittelmeerinseln Korsika und die Île de Ré sowie die Überseedépartements St. Barth, Guadeloupe und La Réunion versprühen karibisches Flair mit französischem Charme.

Frankreich National Fahne  Länderinformation Frankreich

Die folgenden Daten betreffen Reisende mit einem gültigen deutschen Ausweisdokument und dem Reiseziel Frankreich.

Visabestimmungen

Es wird kein Visum bei einem Aufenthalt in Frankreich benötigt.

Bei Fragen rund um spezifische Einreise- und Visabestimmungen mit Wohnsitz im Land Deutschland wende dich bitte an die zuständige Botschaft in Berlin, Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg, München, Saarbrücken oder Stuttgart.
Bitte beachte, dass sich die Visabedingungen kurzfristig ändern oder individuell behandelt werden können. Nur die zuständige Botschaft oder eines der zuständigen Generalkonsulate können rechtsverbindliche Informationen und Hinweise und/oder über diese Informationen hinausgehende Informationen und Hinweise liefern. Informiere dich rechtzeitig.

Transitvisabestimmungen

Visumpflichtige Personen benötigen ein Transitvisum.

Es gelten folgende Ausnahmen:
Für Reisende Staatsbürger der EU-Länder dürfen sich frei aufhalten.
Reisende der Staatsbürgerschaften Bulgarien, Kanada, Kroatien, Zypern, Irland, Japan, Rumänien und USA, die zu einem nicht Schengenland reisen oder von Bulgarien, Kanada, Kroatien, Zypern, Irland, Japan, Rumänien oder den USA zurückreisen mit Hinblick auf die Nationalitäten Afghanistan, Bangladesch, Dem. Rep. Kongo, Eritrea, Äthiopien, Ghana, Iran, Irak, Nigeria, Pakistan, Somalia und Sri Lanka dürfen sich maximal 24 Stunden im Transitbereich des Flughafens aufhalten.

Reisende der Nationalitäten Kamerun, Zentralafrikanische Republik, Tschad, Kongo, Elfenbeinküste, Dominikanische Republik, Guinea, Haiti, Indien, Mali, Mauretanien, Philippinen, Senegal, Sierra Leone, Südsudan, Sudan und Syrien dürfen sich maximal 24 Stunden im Transitbereich des Flughafens aufhalten.
Reisende mit der Staatsbürgerschaft Russland, die direkt von Armenien, Aserbaidschan, Belarus, Ägypten, Georgien, Moldawien, Türkei oder Ukraine einreisen benötigen ein Weiterreiseticket/ Weiterflugticket.

Einreisebestimmungen

Nach Frankreich ist es möglich mit dem Reisepass, dem vorläufigen Reisepass, dem Personalausweis, dem vorläufigen Personalausweis und dem Kinderreisepass einzureisen.

Gültigkeit der Reisedokumente:

Die Reisedokumente dürfen höchstens seit 12 Monaten abgelaufen sein.
Der Kinderreisepass muss gültig sein und darf nicht abgelaufen sein.

Hinweise für Minderjährige:

Alleinreisende Minderjährige unter 15 Jahren benötigen eine beglaubigte Einverständniserklärung der / des Sorgeberechtigten.

Hinweis:

Wenn du mit dem Auto nach Frankreich einreist, beachte, dass die Fahrerlaubnis mit 17 Jahren nicht gilt.

Reisen in französische Überseegebiete:

Reisenden auf die französischen Antillen wird empfohlen, nicht nur einen Personalausweis, sondern auch einen gültigen Reisepass mit sich zu führen, da die Weiter- und Ausreise über andere Karibikinseln nur mit Reisepass möglich ist.

Bitte beachte, dass sich die Einreisebestimmungen kurzfristig ändern oder individuell behandelt werden können. Nur die zuständige Botschaft oder eines der zuständigen Generalkonsulate können rechtsverbindliche Informationen und Hinweise und/oder über diese Informationen hinausgehende Informationen und Hinweise liefern. Informiere dich rechtzeitig.

Bürger und Bürgerinnen des Schengen-Raums können innerhalb der Mitgliedsstaaten grenzfrei reisen. Es wird empfohlen, Reisedokumente (Reisepass/Personalausweis) mit sich zu führen. In Einzelfällen und Ausnahmesituationen kann es zu Kontrollen kommen und es ist möglich, dass du dich ausweisen musst.

Coronavirus:
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 gibt es derzeit eine Einreisesperre für Reisende aus Nicht-EU-Ländern. Staatsangehörige von EU-Mitgliedsstaaten können nach Frankreich einreisen, wenn sie die erforderliche Bescheinigung ausgefüllt haben, die bestätigt, dass ihre Reise eine absolut notwendige Reise ist. Ab sofort gibt es Grenzkontrollen zu Italien, Spanien und Deutschland. Flüge zu den französischen Überseegebieten werden ebenfalls ausgesetzt. Es kommt zu Einschränkungen der Infrastruktur und des öffentlichen Lebens. Bis mindestens zum 24.07.2020 gilt der Gesundheitsnotstand.

Bitte beachte, dass sich die Einreisebestimmungen kurzfristig ändern oder individuell behandelt werden können. Nur die zuständige Botschaft oder eines der zuständigen Generalkonsulate können rechtsverbindliche Informationen und Hinweise und/oder über diese Informationen hinausgehende Informationen und Hinweise liefern. Informiere dich rechtzeitig.

Bürger und Bürgerinnen des Schengen-Raums können innerhalb der Mitgliedsstaaten grenzfrei reisen. Es wird empfohlen, Reisedokumente (Reisepass/Personalausweis) mit sich zu führen. In Einzelfällen und Ausnahmesituationen kann es zu Kontrollen kommen und es ist möglich, dass du dich ausweisen musst.
/Datenstand vom 13.05.2020 10:59

Impfbestimmungen

Für das Land Frankreich sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Impfempfehlungen:
Folgende Impfungen werden bei der Einreise in das Land Frankreich empfohlen:
– Impfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts
– Hepatitis A, bei Reisen auf Korsika oder an die Mittelmeerküste
– FSME, bei besonderer Exposition in Endemiegebieten
– Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition

Masern:
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Besonderheiten für Schwangere und Kinder:

Für Kinder:
Bitte beachte, dass für Kinder aktuell folgende spezielle gesundheitliche Gefahren bestehen:
– FSME, Impfung möglich
– Dengue-Fieber

Für Schwangere:
Im Süden Frankreichs sind im Département Var vereinzelte Fälle von Zika-Virus-Infektionen aufgetreten.

Datenstand vom 09.01.2020 09:56

Landesdaten

Frankreich, im französischen auch République française genannt, ist flächenmäßig das größte Land in Westeuropa. Es ist ein demokratischer, interkontinentaler Staat mit Überseeinseln und -gebieten auf mehreren Kontinenten.
Zu diesen Gebieten gehören: Guadeloupe, Martinique, Französisch-Guayana, Réunion, Mayotte, Französisch-Polynesien, Neukaledonien, Wallis und Futuna, Saint Pierre und Miquelon, Saint-Martin und Saint-Barthélemy.
Frankreich grenzt im Nordosten an Belgien und Luxemburg, im Osten an Deutschland und die Schweiz, im Südosten an Italien und im Südwesten an Spanien. Im Süden wird das Land vom Mittelmeer begrenzt. Hier, an der Côte d’Azur (Mittelmeerküste), umschließt das Land außerdem den Zwergstaat Monaco. Im Westen hat Frankreich die Atlantikküste und im Norden den Ärmelkanal.

Die Hauptstadt ist Paris und hat rund 2,2 Millionen Einwohner. Erweitert man die Metropolenregion mit der städtischen Siedlungszone kommt die Stadt auf 12,5 Millionen Einwohner und ist somit eine der größten Stadtregionen in Europa. Gegründet wurde Paris als Lutetia auf einer Seineinsel vor mehr als 2000 Jahren. Frankreich ist unteranderem bekannt für seine Geschichte, Gastronomie und Mode und daher ein beliebtes Reiseziel in Europa.

Einwohner und Sprache

Französisch ist die Hauptsprache in Frankreich, daneben gibt es noch zahlreiche regionale Sprachen und Dialekte. Aufgrund der Geschichte und Kultur sind die Franzosen sehr stolz auf ihre Sprache. Deutsch sprechen dagegen nur wenige Franzosen. Grundkenntnisse in der Landessprache Französisch sind daher im Alltag von Vorteil und für viele Franzosen eine freundliche Geste.

Ja – Oui
Nein – Non
Danke – Merci
Vielen Dank – Merci beaucoup
Bitte – Je vous en prie (als Antwort auf „Merci!“)
Bitte – S’il vous plaît (als Höflichkeitsfloskel)
Guten Morgen / Tag – Bonjour
Guten Abend – Bonsoir
Gute Nacht – Bonne Nuit
Hallo – Salut
Auf Wiedersehen – Au revoir
Bis bald! – À bientôt!
Bis morgen! – À demain!
Wie geht’s? – (Comment) Ca va?

Klima und Wetter

Frankreich gehört aufgrund der geografischen Lagen zu dem mittleren Teil der gemäßigten Zone. Dies bewirkt ein eher gemäßigtes und gleichmäßiges Klima. Durch die Lage am Ozean werden Hitze- und Kälteextreme verhindert.
In den nördlichen Gegenden des Landes verhindert die Nähe des Meers einen hohen Kältegrad und lässt im Sommer viel Niederschlag fallen. Die eigentlich warmen Gegenden sind an der Südseite der Gebirge am Mittelmeer, wo die Sommer mediterran sind. Allerdings sind südöstliche Provinzen des Landes von vorherrschenden Nordwinden, wie dem Mistral und Bise, betroffen. In den Pyrenäen fällt sehr häufig Schnee, daher kann mit Schnee bis zu 6 Monaten im Jahr gerechnet werden.

Zeitverschiebung

Es gibt keinen Zeitunterschied zwischen dem Festland Frankreich und Deutschland.

Geld und Währung

In Frankreich gilt ebenfalls seit 2002 der Euro als alleiniges Zahlungsmittel.
Bankautomaten können mit der EC oder Kreditkarte ohne Probleme genutzt werden. Über möglich anfallende Kosten informieren die Banken in Deutschland.

Trinkgelder

In Frankreich ist in den Rechnungen von Restaurants und Cafés bereits eine Servicepauschale von 15% enthalten. Dies bedeutet aber nicht, das Trinkgeld für guten Service in Frankreich untersagt ist. Man kann seine Zufriedenheit mit einem „pourboire“ (Trinkgeld) ausdrücken. In Frankreich ist es eher unüblich, im Gegensatz zu Deutschland, den Rechnungsbetrag aufzurunden. Hier lässt der Gast beim Verlassen des Restaurants das Trinkgeld auf dem Tisch oder einem kleinen Teller liegen. Die Höhe des Trinkgelds kann nicht auf einen bestimmten Prozentsatz festgelegt werden, sondern wird individuell vom Gast entschieden.

Elektrizität

Die Netzspannung beträgt 230 V bei einer Frequenz von 50 Hz. Für Frankreich empfiehlt es sich einen Adapter mitzunehmen, da einige Steckdosen nicht kompatibel sind mit deutschen Steckern.

Kommunikation / WLAN und mobiles Internet

Die Vorwahl von Deutschland nach Frankreich ist die 00 33. Auch bei Gesprächen innerhalb Frankreichs muss die Vorwahl mitgewählt werden.
Dank der Regelung der EU kann das Mobiltelefon in anderen EU-Ländern ohne zusätzliche Roamingentgelte genutzt werden. So kann das Handy wie in Deutschland mit Mobilen Daten und Anrufen genutzt werden, ohne zusätzliche Kosten.
Die meisten Hotels haben WLAN, welches von den Gästen kostenlos genutzt werden kann.

Notrufnummer

Vom Handy die Vorwahl für Frankreich nicht vergessen, 0033 + Notrufnummer
Notruf vom Handy: 112
Notruf Feuerwehr (Pompiers): 18
Notruf Polizei: 17
Notruf Rettungsdienst (SAMU): 15
SOS Médecins (Ärzte rund um die Uhr) 0147 077 777