RepĂșblica de Cuba: Ein sozialistischer Inselstaat in der Karibik

Reise nach Kuba um das einzigartige und legendĂ€re Flair des Karibikstaates zu erleben. Lass dich von Kunst, Musik und kolonialer Architektur begeistern. Die Lebensfreude der Kubaner wird sicher innerhalb kurzer Zeit auf dich ĂŒbergehen!
Aber nicht nur kulturell ist Kuba spannend, auch landschaftlich kann dich das Land sicher ĂŒberzeugen: Traum-StrĂ€nde mit Palmen, tropisches Klima, dazu eine der weltweit höchsten Konzentrationen endemischer Arten, große FlĂ€chen tropischen Regenwaldes, Refugium vieler bedrohter Tiere und Pflanzen. Braucht man noch mehr fĂŒr einen gelungenen Urlaub?

Unsere Reiseleitung

Kuba Reiseleiter - Rebekka Böhme

Rebekka Böhme

Kuba

Unsere Reise in Kuba

Valle de Viñales

Abenteuerreise Kuba

Eine abwechslungsreiche und zu gleich entspannte Rundreise mit den wichtigsten Highlights West- und Zentralkubas sowie interessanten Geheimtipps abseits der touristischen Ströme vom legendÀren Havanna bis zum Inselparadies Cayo Santa Maria!
MĂ€ĂŸig
13 Tage
Entdecker

Individuelle Reiseanfrage

Du reist gern allein, zu zweit oder mit Freunden und der Familie? Gern stellen wir fĂŒr dich und deine Mitreisenden gemeinsam mit unserer lokalen Reiseleitung eine maßgeschneiderte Myanmar Reise zusammen. – Individuell zugeschnitten auf eure BedĂŒrfnisse, GruppengrĂ¶ĂŸe und Reisetermin.

Lokale Reiseleitung fĂŒr authentische Reisen in Kuba

Unsere erfahrene, deutschstĂ€mmige Reiseleitung kennt die Insel ihrer Wahl-Heimat bestens. Gemeinsam in kleinen Gruppen kannst du auf der Reise nach Kuba das tropische Land und die Berge entdecken, am Strand mit Puderzucker-Sand und Blick auf tĂŒrkisschimmerndes Wasser spazieren. Unter Palmen einen erfrischenden Cocktail genießen und dabei der rhythmischen Musik Kubas lauschen und tanzen.

Dein Guide auf Kuba zeigt dir die eindrucksvollsten PlÀtze von Havanna bis Baracoa. Du hast du Möglichkeit nicht nur die bekanntesten und schönsten Ecken kennenzulernen, sondern kommst auch mit der lokalen Bevölkerung in Kontakt und kannst von ihnen lernen und dich inspirieren lassen. Gemeinsam kannst du traditionellen KlÀngen lauschen, tanzen und fröhlich sein. Entdecke auch wunderschöne NaturplÀtze und Pfade, die nur einheimische kennen. Entdecke das besondere Kuba!

Kuba LandesfahneLĂ€nderinformation Kuba

Visabestimmungen

Es wird kein Visum benötigt, solange die Reise nicht ĂŒber 30 Tage hinausgeht. Ist eine Reisedauer von ĂŒber 30 Tagen geplant, informiere dich bitte rechtzeitig ĂŒber die unterschiedlichen Möglichkeiten zur Visabeschaffung.
Es wird eine Touristenkarte zur Einreise auf Kuba benötigt, sofern der Aufenthalt 30 Tage nicht ĂŒberschreitet. Diese muss vor Beginn der Reise bei der Botschaft beantragt werden, gegebenenfalls kann die Beantragung auch bei der Fluggesellschaft erfolgen.
Hinweis:
Der Aufenthalt mit der Touristenkarte kann einmalig um weitere 30 Tage verlÀngert werden. Bei lÀngerfristigen Reisen ist ein Visum vorab bei der Botschaft zu beantragen.

Bitte beachten:
Zur Einreise nach Kuba wird eine private Auslandskrankenversicherung benötigt. Zur Nachweispflicht reicht es aus, die Versicherungspolice, den Versicherungsschein oder die Versicherungskarte mit sich zu fĂŒhren. Es wird empfohlen, sich eine Begleitpolice in spanischer Sprache von der jeweiligen Versicherung ausstellen zu lassen. Sofern eine entsprechende Versicherung nicht vorgewiesen werden kann, muss bei Einreise eine Krankenversicherung fĂŒr die Dauer des Aufenthalts abgeschlossen werden.

Einreise aus den USA:
Nach geltenden US-Bestimmungen ist es Reisenden nicht gestattet, zu touristischen Zwecken ĂŒber die USA nach Kuba einzureisen. Reisen aus den USA nach Kuba sind nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich, die unter anderem die Art der Einreise und die Unterbringung vor Ort betreffen. Es mĂŒssen detaillierte Angaben ĂŒber den Zweck der Reise gemacht werden. Der Reisezweck muss bei manchen US-amerikanischen Fluggesellschaften auch bei Reisen von Kuba in die USA nachgewiesen werden. Bei einer geplanten Reise aus den USA nach Kuba, informiere dich rechtzeitig bei den zustĂ€ndigen Behörden ĂŒber die aktuell geltenden Bestimmungen.

Transitvisabestimmungen

Es wird kein Transitvisum benötigt.
Touristenkarte:
Reisende, die eine Touristenkarte benötigen, mĂŒssen diese im Transit vorzeigen können.
Einreisebestimmungen

Coronavirus:
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 gibt es derzeit EinreisebeschrĂ€nkungen fĂŒr Kuba. AuslĂ€ndische Touristen können Kuba eingeschrĂ€nkt und nur mit internationalen CharterflĂŒgen zu den folgenden Zielen besuchen: Cayo Coco, Cayo Cruz oder Cayo Guillermo (ĂŒber den Flughafen Jardines del Rey); Cayo Santa Maria (ĂŒber den Flughafen Santa Clara) oder Cayo Largo del Sur. Alle anderen kommerziellen und CharterflĂŒge werden weiterhin ausgesetzt. AuslĂ€ndische Seeschiffe sind bis auf weiteres nicht in kubanischen GewĂ€ssern erlaubt. Diese Regelungen gelten voraussichtlich bis zum 30.09.2020. Die kubanischen Behörden können aus gesundheitlichen, treibstoffbedingten oder technischen GrĂŒnden Ausnahmen machen. Vor Ort kommt es zu EinschrĂ€nkungen des öffentlichen Lebens und der Infrastruktur. Es besteht eine Mundschutz-Pflicht in der Öffentlichkeit. Reisende mĂŒssen bei Einreise mit Gesundheitskontrollen und PCR-Tests rechnen.

Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich:
Reisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate ĂŒber die Aufenthaltsdauer hinaus gĂŒltig sein.
VorlÀufiger Reisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate ĂŒber die Aufenthaltsdauer hinaus gĂŒltig sein.
Kinderreisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate ĂŒber die Aufenthaltsdauer hinaus gĂŒltig sein.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollstĂ€ndig sind, sich in gutem Zustand befinden und ĂŒber ausreichend freie Seiten verfĂŒgen.

MinderjÀhrige:
MinderjÀhrige benötigen ein eigenes Ausweisdokument und sollten das EinverstÀndnis des/der Sorgeberechtigten nachweisen können, wenn sie alleine reisen oder nur von einem Elternteil begleitet werden.
MinderjÀhrige Reisende, die auch die kubanische Staatsangehörigkeit besitzen, benötigen zur Ausreise eine notarielle Genehmigung, wenn sie nicht von beiden Sorgeberechtigten begleitet werden.

DoppelstaatsbĂŒrger:
Personen, die auch die StaatsbĂŒrgerschaft des Ziellands haben, benötigten zur Ein- und Ausreise auch den entsprechenden Pass. Bitte beachten Sie, dass DoppelstaatsbĂŒrger von den Behörden wie Einheimische behandelt werden können.

Als verloren/gestohlen gemeldete Dokumente:
Es wird davon abgeraten mit verlorenen / gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der Grenzkontrollstellen noch als verloren / gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt.

Anforderungen der Fluggesellschaft:
Bitte erkundige dich vor Reiseantritt bei deiner Fluggesellschaft bezĂŒglich der mitzufĂŒhrenden Dokumente. In EinzelfĂ€llen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab.

Bei Ankunft beachten:
Bei der Einreise muss die Adresse der ersten Unterkunft in Kuba angewiesen werden. Bei der Einreise werden Fragen bezĂŒglich des Gesundheitszustandes und zu aktuellen ReisetĂ€tigkeiten gestellt. Wenn Reisende sich in den letzten 21 Tagen vor Einreise nach Kuba in den folgenden LĂ€ndern oder auf deren FlughĂ€fen aufgehalten haben, werden sie einer QuarantĂ€ne unterzogen: Guinea, Liberia, Mali und Sierra Leone.
Gesundheitliche Hinweise

Folgende Impfungen sind bei der Einreise vorgeschrieben:
– Gelbfieber (siehe unten)

Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen:
– Impfungen gemĂ€ĂŸ der WHO-Empfehlungen fĂŒr die routinemĂ€ĂŸige Immunisierung
– Hepatitis A
– Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
– Typhus
– Cholera
– Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition

Masern:
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklĂ€rt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz ĂŒberprĂŒfen und gegebenenfalls vervollstĂ€ndigen.

Coronavirus:
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit der Atemwegserkrankung COVID-19 muss derzeit mit verstĂ€rkten Gesundheitskontrollen und damit verbundenen verlĂ€ngerten Wartezeiten bei Reisen gerechnet werden. Aufgrund von KrankheitsfĂ€llen in nahezu allen LĂ€ndern der Welt besteht ein generelles Ansteckungsrisiko ĂŒber die Tröpfcheninfektion. Reisende sollten sich deshalb ĂŒber die Ausbreitung der Erkrankung und mögliche Schutzmaßnahmen in ihrem Reiseziel informieren. Dabei sollten sie auch die unterschiedlichen Standards und KapazitĂ€ten der Gesundheitssysteme berĂŒcksichtigen.

Schwangere:
Bitte beachten Sie, dass fĂŒr Schwangere folgende gesundheitliche Gefahren bestehen:
– Zika-Virus
– Chikungunya-Fieber

Kinder:
Bitte beachten Sie, dass fĂŒr Kinder folgende gesundheitliche Gefahren bestehen:
– Dengue-Fieber

Gelbfieber:
Bei der Einreise aus Gelbfieber-Infektionsgebieten ist eine Gelbfieber-Impfung notwendig. Ein entsprechender Nachweis ist mitzufĂŒhren. Die Impfung wird von allen Reisenden gefordert, die Ă€lter sind als 9 Monate. Dies gilt auch bei Transitaufenthalten von ĂŒber 12 Stunden am Flughafen eines Landes, das Gelbfieber-Infektionsgebiet ist.

Aktuelle LĂ€nder mit Gelbfieber-Infektionsgefahr:
Afrika:
Äquatorialguinea, Äthiopien, Angola, Benin, Burkina Faso, Burundi, Demokratische Republik Kongo, ElfenbeinkĂŒste, Eritrea, Gabun, Gambia, Ghana, Guinea, Guinea-Bissau, Kamerun, Kenia, Kongo, Liberia, Mali, Mauretanien, Niger, Nigeria, Ruanda, Sambia, Senegal, Sierra Leone, Somalia, Sudan, SĂŒdsudan, Tansania, Togo, Tschad, Uganda, Zentralafrikanische Republik

Zentral- und SĂŒdamerika:
Argentinien, Bolivien, Brasilien, Ecuador, Französisch-Guayana, Guyana, Kolumbien, Panama, Paraguay, Peru, Suriname, Trinidad und Tobago, Venezuela

Wichtiger Hinweis:
Bei der Einreise werden Fragen bezĂŒglich des Gesundheitszustandes und zu aktuellen ReisetĂ€tigkeiten gestellt. Wenn Reisende sich in den letzten 21 Tagen vor Einreise nach Kuba in den folgenden LĂ€ndern oder auf deren FlughĂ€fen aufgehalten haben, werden sie einer QuarantĂ€ne unterzogen: Guinea, Liberia, Mali und Sierra Leone.

Schlussbestimmungen:
Bitte beachte, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhĂ€ngig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig Ă€ndern oder es können individuelle AusnahmefĂ€lle auftreten. Nur die zustĂ€ndige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder ĂŒber die hier aufgefĂŒhrten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informiere dich rechtzeitig.

Landesdaten

Kuba, dessen amtliche Bezeichnung RepĂșblica de Cuba ist, ist ein realsozialistischer Inselstaat in der Karibik. Er grenzt im Nordwesten an den Golf von Mexiko, im Nordosten an den Atlantischen Ozean und im SĂŒden an das Karibische Meer. Hauptstadt des Landes ist Havanna, die zweitgrĂ¶ĂŸte Metropole der Karibik, mit rund 2,10 Millionen Einwohnern.
Der Archipel gehört zu den Großen Antillen. Es besteht neben der gleichnamigen Hauptinsel Kuba, der grĂ¶ĂŸten der Karibik, aus der Isla de la Juventud (frĂŒher Isla de Pinos) und rund 4195 kleineren und kleinsten Inseln mit einer GesamtflĂ€che von 109.884 kmÂČ.
Die maximale Ausdehnung der Hauptinsel betrĂ€gt von West (Cabo San Antonio) nach Ost (Punta MaisĂ­) 1250 Kilometer. Die schmalste Nord-SĂŒd-Ausdehnung betrĂ€gt 31 Kilometer. Der Abstand zum amerikanischen Festland betrĂ€gt 154 Kilometer nach Key West (USA) und 210 Kilometer nach YucatĂĄn (Mexiko). Da die Umrisse entfernt an ein Krokodil erinnern, wird Kuba auch gern als der „grĂŒne Kaiman“ (spanisch: caimĂĄn verde) bezeichnet.
Der höchste Punkt ist der Pico Turquino (1.974 Meter ĂŒber dem Meer) in der Sierra Maestra.
In Kuba wird Spanisch gesprochen. Jedoch weist die dort gesprochene Variante einige Besonderheiten zur in Spanien gesprochenen Hochsprache und auch zu den im ĂŒbrigen Hispanoamerika gesprochenen spanischen Dialekten auf. Minderheitensprachen, wie beispielsweise indianische Sprachen, existieren praktisch nicht.
Als Kubas Hauptreligionen gelten der Katholizismus und die SanterĂ­a, eine Mischreligion, die auf der traditionellen Religion der westafrikanischen Yoruba basiert und stark mit christlichen Elementen vermischt ist.

Klima

Das Klima ist tropisch und wird vom Nordostpassat-Wind geprÀgt. Es gibt eine trockenere Jahreszeit von November bis April und eine regnerische Jahreszeit von Mai bis Oktober.
Kuba liegt im Einzugsgebiet von tropischen WirbelstĂŒrmen, die sich jĂ€hrlich von Juni bis November ĂŒber dem Atlantik und in der Karibik bilden. Dabei kann auch ein Hurrikan kubanisches Festland erreichen und schwere VerwĂŒstungen anrichten. Kuba besitzt jedoch einen sehr gut funktionierenden Katastrophenschutz, so dass es selten zu einer grĂ¶ĂŸeren Anzahl von TodesfĂ€llen kommt.
Die Durchschnitts-Temperatur liegt bei mindestens 21,7 °C und maximal 31,8 °C. Die Wassertemperatur liegt durchschnittlich bei 26,7 °C. Große Temperaturschwankungen gibt es in Kuba also nicht. Die kĂŒhleren Wintermonate haben durchschnittlich 25 °C, im Sommer steigt das Thermometer dann auf ĂŒber dreißig Grad. Die Tiefsttemperaturen liegen zwischen 20 und 25 °C.

Zeitverschiebung
Die Zeitzone Kubas ist UTC−5, wĂ€hrend der Sommerzeit UTC−4. Das bedeutet der Unterschied betrĂ€gt zu Deutschland 6 Stunden.

Geld und WĂ€hrung

In Kuba gibt es zwei WĂ€hrungen: der kubanische Peso (CUP oder MN) und der Peso Convertible (CUC), die kubanische DevisenwĂ€hrung, die im Ausland wertlos ist. Touristen zahlen ausschließlich mit dem Konvertiblen Peso (Peso convertible), dessen Wert ungefĂ€hr 0,86 Euro entspricht. (Stand September 2020)
Seit 2004 gelten US-Dollars nicht mehr als DevisenwĂ€hrung in Kuba. Man kann sie aber gegen GebĂŒhr (10%) in Wechselstuben oder Banken in CUC umtauschen. Der Euro wird in einigen wenigen Touristenregionen direkt als Zahlungsmittel akzeptiert.
In vielen Orten ist eine Abhebung der LandeswÀhrung mit Kreditkarte oder teilweise EC-Karte möglich. Die Mitnahme von Bargeld in Euro wird aber empfohlen (Euro Reiseschecks werden nicht akzeptiert).
Kreditkarten werden sowohl in Banken, an Geldautomaten und in GeschĂ€ften und Restaurants mit einer GebĂŒhr von 11% belastet.

Trinkgelder

Viele Kubaner sind auf Trinkgelder angewiesen. Dabei sollte man nicht die mageren kubanischen als Maßstab nehmen, sondern den internationalen Standard: FĂŒr den Zimmerservice etwa 1 CUC pro Nacht, fĂŒrs Koffertragen 2 CUC, Reiseleiter 5 CUC/Tag und fĂŒr Ihren Fahrer 3 CUC/Tag. In Restaurants sind 10% ĂŒblich, diese sind aber manchmal sogar schon eingerechnet.

ElektrizitÀt

Die Netzspannung auf Kuba betrĂ€gt 110/120 Volt mit 60 Hertz. PrĂŒfe deine GerĂ€te auf Verwendbarkeit bei unter 220 Volt! Nimm ggf. fĂŒr die elektrischen GerĂ€te einen entsprechenden Wandler mit.
Die meisten Hotels mit internationalem Standard verfĂŒgen auch ĂŒber Steckdosen mit 220 Volt. Hier findet jedoch fast ausschließlich das amerikanischen Steckerformat (amerikanischer Flachstecker) Verwendung. ein entsprechender Adapter oder einen Universaladapter ist zu empfehlen!
Der Kauf von Adaptern in Kuba ist allerdings nicht zu empfehlen, da diese hier sehr teuer sind, sofern Adapter ĂŒberhaupt verfĂŒgbar sind. Kaufe deinen Adapter daher vor der Abreise.

Kommunikation / WLAN und mobiles Internet

Die Auslandsvorwahl fĂŒr Kuba ist 00 53. Das Mobilfunknetz wird von der Tochtergesellschaft Cubacel (Kennung C_Com) betrieben und deckt alle grĂ¶ĂŸeren Orte ab. Roaming ist fĂŒr Vertragskunden deutscher Mobilfunkanbieter möglich. Auf den öffentlichen PlĂ€tzen der meisten grĂ¶ĂŸeren StĂ€dte gibt es ein WLAN-Netzwerk (WIFI_ETECSA), welches fĂŒr 1,00 CUC pro Stunde genutzt werden kann. HierfĂŒr ist es nötig, sich einen Zugangscode online oder in einer ETECSA-Filiale zu kaufen, und sich mit diesem ĂŒber den Browser anzumelden.

Empfehlungen

Leitungswasser nicht trinken! Es sollte generell vor dem Trinken abgekocht oder anderweitig sterilisiert bzw. auf abgepacktes Trinkwasser zurĂŒckgegriffen werden. Fleisch- und Fischgerichte nur gut durchgekocht und heiß serviert essen. Große Vorsicht beim Genuss von unzureichend gegartem Schweinefleisch, rohen Salaten, GemĂŒse und Mayonnaise.
Aktuelle Sicherheitshinweise fĂŒr das Land Kuba: AuswĂ€rtiges Amt
Änderungen vorbehalten, Stand Sep. 2020.