Auf Reisen Vietnams Kultur- und Naturschätze erkunden

Streift durch die saftig grünen Reisfelder, taucht ein in das schrill bunte Nachtleben von Hanoi und Ho Chi Minh, kostet die traditionelle vietnamesische Reisbandnudelsuppe (Phở), lasst euch auf einer Dschunke durch die mystische Halongbucht treiben, beobachtet das Treiben auf den schwimmenden Märkten im Mekongdelta und erholt euch am Sandstrand einer der vielen kleinen Inseln.

Sowohl im Norden als auch im Süden erkundet ihr auf eurer Reise in Vietnam eine Vielzahl an Natur- und Kulturschätzen.

Unsere Reiseleitung

Nguyen Huu Hai

Vietnam

Unsere Reisen in Vietnam

Bauern auf dem Feld in Vietnam

Highlights von Vietnam

Entdecke die Highlights Vietnams! Du machst Wanderungen inmitten fantastischer Natur, besuchst die einheimische Bevölkerung und übernachtest bei einer Gastfamilie. Erkunde Hanoi mit der Fahrrad-Rikscha oder die Halong-Bucht mit einer Dschunke.
Mäßig
18 Tage
Abenteuer

Individuelle Reiseanfrage

Du reist gern allein, zu zweit oder mit Freunden und der Familie? Gern stellen wir für dich und deine Mitreisenden gemeinsam mit unserer lokalen Reiseleitung eine maßgeschneiderte Myanmar Reise zusammen. – Individuell zugeschnitten auf eure Bedürfnisse, Gruppengröße und Reisetermin.

Unsere lokale Reiseleitung für authentische Reiseerlebnisse

Neben den schönsten und bekanntesten Sehenswürdigkeiten besuchst du während deiner Vietnam Reise auch den ein oder anderen Geheimtipp unserer lokalen Reiseleitung, denn die kennt ihre eigene Heimat wie ihre Westentasche.

Unabhängig davon, ob ihr gemeinsam in kleinen Gruppen oder individuell auf eure persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten durch Vietnam reist, versorgt euch unsere lokale Reiseleitung ganz nebenbei mit absoluten Insider-Tipps. So bringt er euch auch ein paar vietnamesische Vokabeln bei, zeigt euch, wie ihr eine der viel befahrenen Straßen in Hanoi überquert und gibt euch Tipps, wie man richtig mit Stäbchen isst.

Vietnam LandesfahneLänderinformation Vietnam

Die folgenden Daten betreffen Reisende mit einem gültigen deutschen Ausweisdokument und dem Reiseziel Vietnam.

Visabestimmungen

Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 ist die visumfreie Einreise nach Vietnam aktuell nicht möglich. Reisende müssen bis auf Weiteres ein Visum vorab, bei Einreise vor Ort (siehe unten) oder per E-Visa-Verfahren unter https://evisa.xuatnhapcanh.gov.vn/ beantragen

Bearbeitungszeit:

Die gewöhnliche Bearbeitungsdauer für ein vorab beantragtes Visum beträgt etwa 15 Konsulatsarbeitstage. E-Visa-Anträge werden in der Regel innerhalb von drei Tagen bearbeitet. An Nationalfeiertagen kann es zu Verzögerungen kommen.

Gültigkeit:

Ein E-Visum kann für maximal 30 Tage beantragt werden und berechtigt zur einmaligen Einreise. Ein reguläres Touristenvisum wird in der Regel für 4 Wochen und zur einmaligen Einreise ausgestellt, aber auch ein längeres Visum mit mehrmaliger Einreise ist möglich.

Visa on Arrival:

Ein Visa on Arrival wird nur in besonderen Fällen ausgestellt:

– für Reisende, die aus einem Land kommen, in dem es keine vietnamesische Auslandsvertretung gibt

– wenn die Reise durch einen befugten Vietnam-Reiseveranstalter organisiert wurde (es empfiehlt sich, sich rechtzeitig bei dem Veranstalter zu informieren)

Grundsätzlich muss das Visum vor der Reise beantragt werden.

Mitzuführende Dokumente:

– Rückflugticket

– 2 Passfotos, nicht älter als 6 Monate

– Vorabeinlassungsgenehmigung (muss vorab online beantragt werden, wenn Reisende ihr Visum bei Ankunft vor Ort beantragen möchten)

Einreise über den See- und Landweg:

Wird ein Visum benötigt, muss dieses vorab bei der zuständigen Botschaft beantragt werden, da an den Grenzstellen keine Visa on Arrival ausgestellt werden.

Bei Fragen rund um spezifische Einreise- und Visabestimmungen mit Wohnsitz im Land Deutschland wende dich bitte an die zuständige Botschaft in Berlin oder an das Konsulat in Frankfurt a.M..

Bitte beachte, dass sich die Visabedingungen kurzfristig ändern oder individuell behandelt werden können. Nur die zuständige Botschaft oder eines der zuständigen Generalkonsulate können rechtsverbindliche Informationen und Hinweise und/oder über diese Informationen hinausgehende Informationen und Hinweise liefern. Informiere dich rechtzeitig.

Transitvisabestimmungen

Visumpflichtige Personen benötigen ein Transitvisum. Es gelten folgende Ausnahmen: Reisende, die innerhalb von 24 Stunden mit dem nächsten Anschluss weiterfliegen, den Transitraum nicht verlassen und über gültige Dokumente für die Weiterreise verfügen.

Einreisebestimmungen

Nach Vietnam ist es möglich mit dem Reisepass, dem vorläufigen Reisepass und dem Kinderreisepass (mit Lichtbild) einzureisen. Nicht möglich ist es mit dem Personalausweis und dem vorläufigen Personalausweis einzureisen.

Gültigkeit der Reisedokumente:

Die Ausweisdokumente müssen mindestens 6 Monate über den Ablauf des Visums hinaus gültig sein.

Vietnamesischer Hintergrund:

Personen mit einer vietnamesischen Abstammung, die keinen vietnamesischen Pass mehr besitzen, sowie Familienangehörige von Vietnamesen, können auf Antrag von der Visumpflicht befreit werden.

Es wird eine Bescheinigung ausgestellt, welche für fünf Jahre gültig ist. Mit dieser Bescheinigung sind mehrere Ein- und Ausreisen von bis zu 90 Tagen möglich.

Coronavirus:

Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 gibt es derzeit eine Einreisesperre für Reisende, die aus beziehungsweise über Festland-China einreisen möchten oder sich in den letzten 14 Tagen vor Einreise dort aufgehalten haben. Reisende, die aus einer der südkoreanischen Provinzen Daegu oder Gyeongsangbuk einreisen, müssen ebenfalls mit einem Einreiseverbot rechnen.

Bitte beachte, dass sich die Einreisebestimmungen kurzfristig ändern oder individuell behandelt werden können. Nur die zuständige Botschaft oder eines der zuständigen Generalkonsulate können rechtsverbindliche Informationen und Hinweise und/oder über diese Informationen hinausgehende Informationen und Hinweise liefern. Informiere dich rechtzeitig.

Impfbestimmungen

Für Vietnam sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Besonderheiten:

Bei der Einreise aus Gelbfieberinfektionsgebieten ist eine Gelbfieberimpfung, bei Personen über 1 Jahr, notwendig.

Impfempfehlungen:

Folgende Impfungen werden bei der Einreise in das Land Vietnam empfohlen:

– Impfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts

– Hepatitis A

– Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition

– Japanische Enzephalitis bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition

– Tollwut, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition

– Typhus, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition

Masern:

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Malaria:

Bitte beachte, dass in einigen Gebieten Malaria vorherrscht. Eine prophylaktische Behandlung mit Malariamedikamenten wird empfohlen.

Besonderheiten für Schwangere und Kinder:

Für Schwangere:

Bitte beachte, dass im Reiseziel aktuell folgende spezielle gesundheitliche Gefahren bestehen:

– Zika-Virus

Für Kinder:

Bitte beachte, dass für Kinder aktuell folgende spezielle gesundheitliche Gefahren bestehen:

– Hand-Fuß-Mund-Krankheit (HFMK)

– Dengue-Fieber

Coronavirus:

Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit dem neuartigen Coronavirus 2019-nCoV aus Wuhan muss derzeit mit verstärkten Einreisekontrollen gerechnet werden. Insbesondere bei Reisenden aus China soll so eine Viruserkrankung ausgeschlossen werden. Nichtsdestotrotz kann es vereinzelt zu importierten Krankheitsfällen kommen. Bitte beachten Sie außerdem, dass Reisenden, die sich innerhalb der letzten Wochen (in der Regel 10 bis 30 Tage) vor ihrer geplanten Anreise in China aufgehalten haben, zurzeit kurzfristig die Einreise verweigert werden kann. Aufgrund der besonderen Situation wird empfohlen, sich in jedem Fall vor Abreise bei der zuständigen Auslandsvertretung zu informieren, ob und wie eine Einreise möglich ist.

Aktuelle Länder mit Gelbfieberinfektionsgefahr:

Afrika:

Äquatorialguinea, Äthiopien, Angola, Benin, Burkina Faso, Burundi, Demokratische Republik Kongo, Elfenbeinküste, Gabun, Gambia, Ghana, Guinea, Guinea-Bissau, Kamerun, Kenia, Kongo, Liberia, Mali, Mauretanien, Niger, Nigeria, Senegal, Sierra Leone, Sudan, Südsudan, Togo, Tschad, Uganda, Zentralafrikanische Republik

Zentral- und Südamerika:

Argentinien, Bolivien, Brasilien, Ecuador, Französisch-Guayana, Guyana, Kolumbien, Panama, Paraguay, Peru, Suriname, Trinidad und Tobago, Venezuela

Landesdaten:

Die Sozialistische Republik Vietnam, im vietnamesischem auch Cộng hòa xã hội chủ nghĩa Việt Nam genannt, ist ein südostasiatisches Land, welches im Norden an China und im Westen an Laos und Kambodscha grenzt.

Das Land wird in fünf Regionen unterteilt; der Norden, mit der Umgebung von Hanoi, die Zentrale Küstenregion, mir der Umgebung der alten Kaiserstadt Hue über die uralte Kleinstadt Hoi An bis nach Nha Trang. Das Zentrale Hochland, der Süden, mit der Gegend von Ho-Chi-Minh-Stadt und nicht zuletzt das Mekong-Delta. Das nach Kriegen geteilte Vietnam wurde 1976 unter kommunistischer Führung wiedervereinigt und 1986 im Rahmen des Đổi mới mit marktwirtschaftlichen Reformen reorganisiert. Diese führten zu einer wirtschaftlichen Liberalisierung, jedoch keiner politischen.
Hanoi ist seit 1976 Hauptstadt des wiedervereinigten Vietnams, die größte Stadt des Landes ist aber die ehemalige Hauptstadt Ho-Chi-Minh-Stadt. Weitere wichtige Metropolen sind Haiphong, Cần Thơ und Đà Nẵng.

Die offizielle Landessprache ist Vietnamesisch. Tiếng Việt verwendet die lateinische Schrift mit sechs Akzentzeichen. Des Weiteren gibt es noch ethnische Minderheiten, welche teilweise ihre eigene Sprache mit unterschiedlichen Dialekten haben. In touristischen Gegenden ist es allerdings kein Problem sich auf Englisch zu verständigen.

Hallo!/Guten Tag! Xin chào! / Chào! sin tschau
Ich heiße… Tôi tên là … toy tèn la…
Wie geht es Ihnen?  Bạn khoé không ? ban couè congue ?
Gut, danke und Ihnen?  Rất Khoé, cảm ơn con bạn ? zeut couè, cammonne conne banne ?
Auf Wiedersehn Tâm biết tamme biète
Danke! Cảm ơn! kam ön
Entschuldigung!  Xin lỗi! sin lo-oi
Ja/Nein   có / không Co / Congue

Über die Religionszugehörigkeit in Vietnam lassen sich nur wenige genaue Angaben machen. Der Großteil der Bevölkerung bekennt sich zum Atheismus. Schätzungen zufolge sind ca. 20 Millionen der Vietnamesen Buddhisten und 6 Millionen Katholiken. Weitere Konfessionen sind die Cao Dai Anhänger, Anhänger der Hoa Hao, der Protestantismus und der Islam. Für Vietnamesen ist es nicht unüblich, regelmäßig buddhistische Pagoden zu besuchen und ihre Ahnen zu verehren. Rituelle Handlung der unterschiedlichen Einflüsse können in verschiedenen Alltagssituation auftreten, ohne das es dabei zu Dogmen kommt.

Klima:

Durch die große Nord-Süd Ausdehnung liegt Vietnam in zwei Klimazonen. Im Norden herrscht ein subtropisches Klima, mit zwei Jahreszeiten. Zum einen der Sommer, welcher von Mai bis Oktober geht, mit sehr heißen Temperaturen. Zum anderen der Winter, welcher von November bis April geht und mit eher kühleren Temperaturen und teilweise Schnee und Nieselregen aufwartet.

Der Süden ist durch tropisches Klima gekennzeichnet. Hier unterschiedet man in drei Jahreszeiten, die kühle Jahreszeit, die heiße Jahreszeit und die Regenzeit. Die kühle Jahreszeit geht von November bis Januar mit Temperaturen von ca. 28 °C – 30 °C. Die heiße Jahreszeit geht von Februar bis Mai und hat meist schwüle Temperaturen mit über 35 °C. In der Regenzeit, von Juni bis Oktober, ist es ebenfalls heiß, mit kurzen aber heftigen Regenschauern. Es kann in dieser Zeit auch zu Überschwemmungen kommen, besonders in Hoi An und im Mekong-Delta.

Geld und Währung:

Die Währung ist der vietnamesische Dong, VND. 1 Euro sind umgerechnet ca. 25.431 VND (Stand Februar 2020). Bargeld kann in größeren Städten und Touristenzentren problemlos mit Kreditkarten an Geldautomaten (ATM) abgehoben werden. Viele Shops, Restaurants und Hotels akzeptieren Zahlungen per Kreditkarte, benötigen vielleicht aber 2-3% Zuschlag für diesen Service. Auch für das Abheben an einer ATM wird in der Regel eine Gebühr erhoben.
Natürlich kann auch bei Banken Bargeld getauscht und abgehoben werden. Hier sollte man darauf achten, dass die Euronoten nicht geknittert, zerrissen oder anderweitig beschädigt sind, da sie sonst eventuell nicht akzeptiert werden.

In den ländlichen Regionen sollte immer etwas Bargeld parat sein, da hier eher selten Automaten oder Banken zu finden sind.

Trinkgelder:

Durch den westlichen Einfluss ist es mittlerweile üblich für touristische Dienstleistungen ein Trinkgeld zu geben. Dabei entscheidet die Qualität der Leistung über die Höhe des Trinkgelds, hier können bis zu 50.000 VND oder mehr gegeben werden.

Elektrizität:

In Vietnam liegt die Netzspannung bei 127 und 220 Volt/ 50 Hz. Für die Reise wird ein Reiseadapter empfohlen, da im Land Stecker des Typs A, C und G eingesetzt werden. Typ C ist zwar mit heimischen Steckdosen kompatibel, aber in Vietnam nicht flächendeckend zu finden.

Kommunikation / WLAN und mobiles Internet:

Die Vorwahl des Landes ist die 00 84. Soll das Handy genutzt werden, muss das Roaming eingeschaltet werden, allerdings fallen je nach Anbieter dafür Kosten an. Das Land ist aber sehr gut vernetzt und so findet man in fast jedem Restaurant, Hotel und Bar nutzbares Wifi.
Alternativ kann eine vietnamesische SIM-Karte gekauft werden. Diese können in Straßenshops oder direkt am Flughafen erworben werden. Je nach Anbieter werden sie dann mit einem Guthaben aufgeladen und mit dem Ausweis freigeschaltet.

Notrufnummern:
Allgemeiner Notruf / Polizei:      113

Feuerwehr:        114

Unfallrettung:   115

Empfehlungen:

Sicherheitshinweise für das Land Vietnam: Auswärtiges Amt

Die Länderinformationen ergeben sich aus den zum angegebenen Zeitpunkt verfügbaren und als vertrauenswürdig bewerteten Informationsquellen. Gesetzliche Vorschriften können sich zudem jederzeit ändern, daher kann keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit übernommen werden.

 

Änderungen vorbehalten Stand 2020